Sonntag, 31. Januar 2016

Lernen Hunde im Schlaf?


 

Hunde lernen im Schlaf

Ja, das stimmt. Hunde schlafen öfter als wir Menschen, aber ihre Schlafphasen sind kürzer. Im Tiefschlaf festigt sich das, was am Tag erlebt wurde. Deshalb ist für unsere Hunde auch ein ungestörter Nachtschlaf wichtig. Aber auch Kurzschlafphasen helfen, Merk- und Leistungsfähigkeit zu verbessern. Und für die Stimmung sind regelmäßige Schlaf- und Ruhepausen sowieso gut. Ein Nickerchen zwischendurch hilft also auch beim Lernen.
 

Mehr zum Thema in meinem Buch "Mythos Hund".  
Link zum Buch bei AMAZON.


#MythosHund #Hundebuch #Lernen #Schlaf

Donnerstag, 28. Januar 2016

Glücksbringer für Mensch und Hund

Wie macht ihr eure Hunde glücklich? Und womit machen euch eure Hunde glücklich?
 

In dem Magazin "Hundeschau" (aktuelle Ausgabe 2/2016) findet ihr einen Artikel zum Thema aus meiner Feder. 
 
Übrigens: Das Wort "Glück" gab es schon im Mittelhochdeutschen. Mit "gelücke" oder "lücke" bezeichnete man einen guten Ausgang.

Montag, 25. Januar 2016

Frühe Frühlingsboten

Ich wünsche euch einen guten Start in eine schon ein wenig nach Frühling duftende Woche!


Freitag, 22. Januar 2016

Praxistipp aus dem Buch "Mythos Hund": Intelligenz und Persönlichkeit unserer Hunde

Praxistipp aus meinem Buch "Mythos Hund" (im Kapitel Intelligenz):
 

"Freuen Sie sich über die Fähigkeiten, die Ihr Hund mitbringt und fördern Sie ihn gezielt und liebevoll und ohne Leistungsdruck. Geben Sie ihm ruhig öfter die Gelegenheit, von selbst auf die Lösung eines Problems zu kommen."


 

Welche besonderen Fähigkeiten haben eure Hunde? Was können sie richtig gut? Stellt ihr ihnen ab und an auch Denkaufgaben und wenn ja welche?
 

Besucht gerne meine Facebook-Autoren-Seite, um mit mir in Kontakt zu treten.

Mittwoch, 20. Januar 2016

Spielerisch Lernen für Welpen

"Spielerisch lernen:
Im Spiel mit anderen Welpen lernt der Kleine, wie er selbst auf andere wirkt. Spielt er zu wild oder beißt er zu feste, will bald keiner mehr mit ihm spielen. So lernt er, sich angemessen zu verhalten. Er erkennt auch, dass nicht alle Hunde gleich aussehen, unterschiedliche Temperamente und sogar eine andere Mimik und Gestik haben können."

 
Mit meinem Welpen die Welt entdecken, Karin Joachim
Zitat aus: Mit meinem Welpen die Welt entdecken - Fit fürs Leben drinnen und draußen von Karin Joachim. Ulmer Verlag 2014.

Link zum Buch bei AMAZON.

Dienstag, 19. Januar 2016

"Mit meinem Welpen die Welt entdecken": Sozialisation und Welpenabenteuer



Alles ist perfekt vorbereitet: Der Welpe darf ins neue Zuhause einziehen. Er ist niedlich, macht die eine oder andere Pfütze auf den Boden, schläft viel, ist aber auch in seiner Entdeckerlust kaum zu bändigen. Sie bekommen gute Ratschläge von Hundehaltern und Nichthundehaltern. Sehr viele Ratschläge, wie Sie es richtig machen, was Sie falsch machen können.
Was aber ist wirklich wichtig im Hinblick auf sein späteres Leben? Welpen werden schnell Jungspunde und bald erwachsene Hunde.

A und O ist eine gute Sozialisation, aber was heißt das eigentlich?

Ihr Welpe muss viel lernen, zum Beispiel mit Artgenossen klar zu kommen, mitunter auch mit anderen Haustieren. Und: er muss lernen uns Menschen verstehen und zu vertrauen.


Oft ist zu lesen, dass für die Sozialisation nur eine ganz bestimmte Zeitspanne zur Verfügung steht. Etwa bis zur 16. Woche dauere diese Phase, in der der Welpe alles lernen und kennenlernen soll. Für Welpenbesitzer scheint das eine schier unlösbare Aufgabe zu sein, wenn man davon ausgeht, dass der Welpe erst ab der 8. bis 10. Woche überhaupt bei ihnen einziehen darf. Neuere Forschungen weisen darauf hin, dass diese wichtige Phase durchaus bis zum Einsetzen der Pubertät dauert. Trotzdem bleiben die ersten Wochen im neuen Heim prägend für die Zukunft.

Welche Erlebnisse sind besonders wichtig, wo gibt es immer wieder Probleme, wie kann der Mensch die Sozialisation gezielt steuern, damit aus seinem Welpen ein ausgeglichener, selbstsicherer und sozial verträglicher Hund wird?

Das Buch „Mit meinem Welpen die Welt entdecken“ erklärt viele dieser Abenteuer Schritt für Schritt: Wie gewöhnt man Welpen an den Staubsauger, was hat es mit der Beißhemmung auf sich, wie bereitet man einen Besuch im Café oder eine Fahrt mit Bus und Bahn richtig vor, wie lernt der Welpe, mit dem Fahrstuhl zu fahren …?

Mein besonderer Tipp: Sind Sie Züchter oder Tierschützer?

Überreichen Sie diesen Ratgeber mit dem Welpen-Starterpaket!

Gerne schreibe ich eine persönliche Widmung für die Neuhundebesitzer ins Buch.

Kontaktmöglichkeiten: z.B. über meine Homepage (www.forum-mensch-hund.de) .